K … wie Kies

Ich hab ja schon mal erwähnt das man im Bereich des Aquascapings bzw. der Naturaquaristik Kies und Sand meist nur aus optischen Zwecken einsetzt.

Um euch das mal in einem Beispiel zu zeigen, und um euch ein, zwei weitere Produkte vorzustellen, zeig ich euch hier mal ein paar Schnappschüsse aus meinem neusten Project, welches ich natürlich separat noch vorstellen werde!

 

Zurück zum Kies!

IMG_0535Als Kies habe ich mir für dieses Projekt einen der neuen Dennerle Kiessorten aus der „Planta Hunter“ Produktserie ausgesucht. Und zwar den „Rio Xingu“. Außer diesem gibt es noch 7  weitere Sorten die alle sehr interessant sind, da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein!

Man erhält diesen schönen Kies in einem Plastikbeutel, der wie man sieht, sehr verschmutzt ist. Auf dem Beipackzettel findet man direkt die Infos darüber, warum er so, und nicht vorgewaschen erhältlich ist.

Beides zusammen ist dann nochmal in einem Karton verpackt.

IMG_0536

Kurz kalt durch gespült sieht er schon schöner aus 😉

Wie ihr auch den Fotos entnehmen könnt hat dieser Kies eine Körnung von 2-22 mm. Das bringt natürlich auch schon sehr viel an Natürlichkeit mit.

 

 

 

 

 

Da ich mit diesem Kies aber nur Akzente setzen will, brauch ich noch einen anderen Bodengrund. Dafür hab ich mich für den Colorado Sand von ADA entschieden. Ich finde die beiden passen optisch sehr gut zusammen.

Der Colorado Sand hat eine tolle Farbe unter Wasser, nicht das typische weiß welches man sehr oft findet, und wirkt deshalb noch einen Ticken natürlicher.

IMG_0520bearb IMG_0533

Ich finde beide in Kombination wirken sehr harmonisch, mal sehen wie es sich entwickelt……

IMG_3196 IMG_3200_1

2 Kommentare

  1. Gratuliere zu deiner wunderbaren und sehr informativen HP Thorsten,
    da werde ich gerne wieder vorbeikommen!

    Schöne Grüße
    Ev

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.